Pulvermetallurgie von der Planung bis zur Endbearbeitung

Die Umstellung von konventionellen Verfahren auf Sintertechnik senkt die Herstellungskosten von Bauteilen zumeist erheblich. Und das bei gleicher Qualität und immenser Gestaltungsvielfalt!

Beim Sintern werden feinkörnige metallische Pulver im µ-Bereich unter Druck und Temperaturen unterhalb ihrer Schmelztemperatur zu den unterschiedlichsten Bauteilen geformt. Die hohen fertigungsspezifischen Anforderungen erfordern dabei eine intelligente Auslegung und Konstruktion.

Ob grobporig als wartungsfreies Gleitlager oder feinporig mit extrem hoher Festigkeit: SM Sintermetall-Mönchengladbach passt Ausgangswerkstoffe und Beimischungen ebenso wie Werkzeugformen an jede Teilespezifikation und jeden Kundenwunsch exakt an. Nach dem axialen Pressen und dem Sinterprozess im Ofen sorgen wir vor dem abschließenden Aushärten für die gewünschte Endbearbeitung: Wenn erforderlich, drehen, fräsen, schleifen und bohren wir natürlich mit höchster Präzision.

Ergebnis sind leistungsfähige und enorm prozesssichere Sinterformteile, die auch bei großen Stückzahlen von bis zu einer Million in hoher Maßhaltigkeit und Qualität gefertigt sind..